News

Wie ein Leasing-Startup zum Unruhestifter im Milliardengeschäft wurde

.

Das Berliner Unternehmen Vehiculum hat dazu beigetragen, das Leasing-Geschäft auf den Kopf zu stellen. Jetzt reagieren auch Hersteller, Hausbanken und Händler.

Als Vehiculum-Gründer Lukas Steinhilber vor etwa vier Jahren begann, auf Veranstaltungen der Automotive-Branche zu verkünden, dass der Leasing-Markt alt, kaputt und intransparent sei, wurde er belächelt und gerne auch mal überhört. Das angesprochene Problem war den meisten Verantwortlichen der führenden deutschen Autohersteller, ihren Hausbanken und Händlern wohl bekannt.

Da sich mit undurchsichtigen Preisstrukturen beim Leasing jedoch jährlich Milliardengewinne erzielen lassen, tat man zunächst vor allem zwei Dinge: möglichst nicht drüber reden und alles so weiterlaufen lassen wie gewohnt. Dass mal ein kleines Startup aus Berlin federführend die Digitalisierung des Leasing-Markt mitgestalten würde und einen transparenten Preis-Überblick bietet, damit hatten die wenigsten gerechnet.

https://www.gruenderszene.de/awards/vehiculum-markt-awards