News

Die Immobilienbranche lahmt bei der Digitalisierung

.

Ob Smart Home, Sensorik oder ganz neue Geschäftsmodelle durch „Proptech“: auf die etablierten Immobilienunternehmen rollt einiges zu. Viele fühlen sich überfordert. Doch nicht alles ist schlecht.

Der eine möchte unter die Fliesen im Außenbereich der Sauna eine Fußbodenheizung einbauen und sie mit Sensoren verbinden. Der andere will den Sockel seiner Küchenzeile mit LED-Leuchten verzieren, und der Dritte möchte nicht nur die Rollläden im Bad, sondern auch die Dunstabzugshaube über Funk steuern. Sie alle treffen sich in einer Facebook-Gruppe zur Hausautomatisierung, gut 1300 Bastler sind in der geschlossenen Gruppe schon Mitglied, beraten sich gegenseitig und geben Tipps zur Konfiguration oder zu Produkten. Die meisten von ihnen arbeiten mit Fibaro, einem Heimautomatisierungssystem, das aus normalen Häusern smarte Häuser machen soll.

Weiter zum Artikel: 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/immobilien/big-data-sensorik-und-…